Steuern & Finanzierung: Hausfinanzierung: Restschuldversicherungen im Check

18August

Steuern & Finanzierung: Hausfinanzierung: Restschuldversicherungen im Check

Auch wenn der Immobilienerwerb gut geplant ist, bleibt stets ein Restrisiko bei der Finanzierung. Denn ändern sich die Lebensumstände, beispielsweise bei Trennung oder einem Todesfall, muss die Frage nach der Finanzierung neu bewertet werden. Um dieses Restrisiko zu minimieren, schließen einige Hauseigentümer eine Restschuldversicherung ab.

Stiftung Warentest hat aktuell 100 Anbieter von Restschuldversicherungen untersucht und die Tarife verglichen. Das Fazit: Wer seine Versicherung geschickt auswählt, kann bis zu 2.000 Euro sparen. Bereits ab 64 Euro pro Jahr haben die Tester einen lückenlosen Schutz in Form einer Versicherungspolice festgestellt, die jedes Jahr an die Restschuld des Darlehens angepasst wird.

Was Verbraucher oft nicht wissen: Der Abschluss von Restschuldversicherungen ist freiwillig und kann innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Ausführliche Informationen zu dem Test sind unter www.test.de erhältlich.
© Fotolia.de / Creativ Studio Heinemann

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.