Leben & Wohnen: Stiftung Warentest: Wann sind Haushaltsgeräte kaputt?

19Mai

Leben & Wohnen: Stiftung Warentest: Wann sind Haushaltsgeräte kaputt?

Der Verschleiß von Haushaltsgeräten ist ein immer wiederkehrendes Ärgernis bei Verbrauchern. Aus diesem Grund hat Stiftung Warentest für verschiedene Haushaltsgeräte eine Öko- und Kostenbilanz erstellt, um festzustellen, wann sich eine Reparatur oder der Austausch lohnt. Je nach Gerät fallen die Empfehlungen äußerst unterschiedlich aus.

Für die Untersuchung wurden Leser, Mitarbeiter von Werkstätten und Bastler aus Reparaturcafés befragt sowie bei Herstellern nach Preisen und Verfügbarkeit gängiger Ersatzteile recherchiert. Auch die Reparaturdienste der Hersteller nahmen die Tester unter die Lupe. Das Fazit: Kaum ein Service suchte sorgfältig nach den Fehlern der präparierten Waschmaschinen. Einige Monteure rieten gleich zum Neukauf, andere führten eine teure Rundumerneuerung durch.

Rein ökologisch gesehen ist das Wegwerfern von beispielsweise Waschmaschinen nicht zu empfehlen. Ebenso wie Kaffeevollautomaten belastet die Herstellung der Geräte die Umwelt deutlich mehr als eine Reparatur. Die Instandsetzung von Staubsaugern ist dagegen sehr aufwendig und kostenintensiv – hier lohnt sich laut den Testergebnissen ein Austausch deutlich mehr. Die ausführlichen Testergebnisse sind unter www.test.de/geraeteverschleiss zu finden.
© Fotolia.de / diego1012

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.