Energieeffizienz: EU-Reform: Mehr Transparenz durch neue Energielabel

11April

Energieeffizienz: EU-Reform: Mehr Transparenz durch neue Energielabel

Beim Kauf eines neuen Haushaltsgeräts spielt ein energieeffizienter Verbrauch bereits seit Jahren eine wichtige Rolle. Nun hat die Europäische Union eine neue Klassifizierung von Elektrogeräten beschlossen, um Verbrauchern ihre Entscheidungsfindung zu erleichtern und den Verbrauch deutlich erkennbar zu machen.

Das Pluszeichen bei beispielsweise Produkten der Klasse A+++ fällt nun zukünftig weg und wird lediglich durch eine Palette von A als Bestnote bis G als schlechteste Bewertung ersetzt. Damit sollen Eigentümer auf einen Blick erkennen können, um welche Energieklasse es sich handelt. Zur weiteren Information soll eine Datenbank zur Produktregistrierung sowie eine öffentlich einsehbare Plattform mit allen erteilten Labels entwickelt werden.

Bis frühestens Ende 2019 sollen die neuen Labels auf den ersten Geräten zu finden sein. Ab 2020 werden dann Kühlschränke, Fernseher und Lampen mit den Etiketten ausgestattet sein. Längere Übergangsfristen bis teils 2030 gelten für Heizungen, Boiler oder Staubsauger und vergleichbare Produkte.
© Fotolia.de / M.EBARDT

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.